Lymphdrainage

Die Lymphdrainage kommt zur Anwendung bei Wasseransammlung im Gewebe, z.B in den Beinen. Durch sachte, leichte Dehnreize auf der Haut wird das Lymphgefäßsystem angeregt, der Lymphabfluss gesteigert und die darin enthaltenen Bakterien, Zelltrümmer, Fremdkörper und Abfallstoffe in Richtung venösem System abtransportiert. 

Die Lymphdrainage bewirkt zudem eine Verbesserung des Immunsystems. Bei regelmäßiger Anwendung werden auch bindegewebige Verhärtungen (wie sie z.B. bei der Cellulite die bei Frauen auftritt) gelöst. Hinzu kommt die sehr entspannende und beruhigende Wirkung.

Die Lymphdrainage ist ausserdem geeignet bei Wasseransammlungen nach Verletzungen oder Operationen, bei Venenerkrankungen oder zur Förderung der Durchblutung.